Zeit für Bücher - Unsere JBN-Büchertipps für das Frühjahr

09.03.2021 – Wir haben wieder zwei spannende Bücher für euch ausgewählt. Viel Spaß beim Durchlesen, Nachdenken und vielleicht sogar Philosophieren!

Unter folgenden Link und diesem Passwort, kannst du dich einloggen und eine Bücherliste (Excel) von Büchern runterladen, die wir oder andere Kindergruppenleiter*innen empfehlen.
jbn-wolke.de/index.php/s/Ed5jrwRndQmW3aB
Passwort: JBN-KiG/MüG-Leitfäden_2021

Viele Bücher davon haben wir in unserer JBN-Bibliothek und du kannst sie bei uns ausleihen. Sie sind in der Excelliste im Titel mit einem Sternchen „*“ markiert. Kontaktiere uns einfach.

Nutze die Zeit und dein JBN Konto, um dich mit neuen Ideen und Elan über Bücher aufzutanken.
Und sende uns gerne eine Mail mit Titel, Autor*innen und kurzer Beschreibung deiner Lieblingsbücher und wir integrieren sie gerne in die Liste.

Und hier sind unsere zwei Bücher Tipps für den März:
•    Kinder erfahren die Stille: Naturmeditationen für Kinder, Eltern und Pädagogen. M. Kalff, J. Hergesellt, I.Hergesell. 3. Auflage von2008. S 176. Traumzeit Verlag. Für Kinder von 3 bis 10 Jahre.

Kinder versinken so leicht in die Natur und gehen mit ihr in Zwiesprache. In diesem praxis-orientierten Buch werden uns Möglichkeiten in die Hand gelegt, mit denen wir mit Kindern den Zauber der Natur als „stilles Abenteuer“ erfahren.
Konkrete Anregungen, Phantasiereisen und überraschenden Informationen stehen für uns bereit. Von Aktionsspielen zum Aufwärmen, Ritualen zum Ankommen und Verabschieden, Lebensräum- und Jahreszeit-bezogene Anregungen. Zudem werden verschiedene Wege der Natur-Meditation, von Sich versenken, Zwiesprache mit der Natur und Einssein konkret aufgezeigt.
Die Fülle von Ideen bietet uns eine Möglichkeit in der Wildnis vor unsere Haustüre Kraft, Kreativität und Mut zu vermitteln und zu erleben. Viel Spaß mit diesem zauberhaften Buch.

•    MUTIG, MUTIG. Lorenz Pauli  & Kathrin Schärer (2015).  Atlantis Verlag , Zürich. Für Kinder ab 5 Jahre 
Maus, Schnecke, Frosch und Spatz treffen sich am Weiher und langweiligen sich ein wenig. Da fällt dem Frosch ein, dass es ein Wettkampf eine gute Idee sein könnte. Es soll ermittelt werden, wer am mutigsten ist. Die Maus beginnt und taucht tapfer von einem Ufer zum anderen. Der Frosch findet, dass man dazu keinen besonderen Mut aufbringen muss, gesteht dann aber beeindruckt: „ Mutig, mutig!“ Als letztes wird vom frechen Spatzen eine Menge Mut erwartet und alle sind gespannt, was er sich wohl ausdenken wird. Die Überraschung steht allen deutlich ins Gesicht geschrieben, als der Spatz nach reiflicher Überlegung sagt"; Ich mache nicht mit!"; Es dauert eine Weile, bis alle verstanden haben, aber dann ist die Freude groß, über die Entscheidung des wirklich mutigen Spatzens.
Mit diesem Buch zeigt Lorenz Pauli dass Mut viele Facetten hat. Und dass man nicht immer „mit“ machen muss, und bestärkt, den eigenen Gefühlen zu vertrauen. Wir laden euch eine über das Buch zum Thema Mut, gerne auch zu anderen Themen, einen philosophische Gruppenstunde zu gestalten. Wie das geht hat Katharina Maas in unserer Fortbildung: Philosophieren mit Kindern erklärt. Das Handout und Infos zum möglichen Ablauf bekommt ihr von Regina Kaufmann: kaufmann@jbn.de