JBN-Triathlon – Die Fortbildung für Ehrenamtliche im Umwelt- und Naturschutz

13.06.2019 – Von 31.05. - 02.06.2019 fand bei strahlendem Sonnenschein in Wartaweil der erste JBN-Triathlon statt. Obwohl mit Triathlon Workshops zu den Themen Fotografie, Kochen und Rhetorik gemeint sind, waren die Teilnehmer*innen häufig im See am schwimmen zu sehen.

Von Thomas lernten wir den Unterschied zwischen einem Knipser und einem echten Fotografen. Die Teilnehmer*innen konnten durch den Workshop ein Stück mehr zum Fotografen werden, lernten durch ihre Fotos Geschichten zu erzählen, aufzurütteln und auf Umwelt- und Naturprobleme aufmerksam zu machen. Dazu wurde auch der technische Hintergrund zu ISO-Zahlen, Blende, Belichtungszeiten und –dreieck erklärt um die vielen kreativen Ideen auch umsetzen zu können. 

Allergien und Vorlieben abfragen, leckere und ausgefallene Rezepte (er-)finden, Mengen planen, einkaufen und schlussendlich das Essen zubereiten. All diese Schritte, die es braucht um erfolgreich für große Gruppen zu kochen wurden im Kochworkshop besprochen. Vanessa und Eva erfreuten uns mit Anekdoten, Tipps und Tricks aus deren langjährigen Erfahrungsschatz. Die Teilnehmer*innen konnten es anschließend selbst ausprobieren und sorgten mit vegetarisch/ veganen Leckereien das Wochenende über für unser leibliches Wohl.

Im Rhetorik Workshop wurden die Teilnehmer*innen für Vorträge und Diskussionen trainiert und hatten viel Zeit ihren persönlichen Stil weiterzuentwickeln und sich im geschützten Rahmen auszuprobieren. Außerdem bekamen wir Stimmübungen mit auf dem Weg, lernten wie wir am besten auf Wolfsgegner reagieren und wie man zwei volle Minuten ohne Vorbereitung über einen unbekannten Gegenstand spricht. Ganz einfach, aus einem Stift wird ein Bond Kugelschreiber, eine Muschel führt zu philosophischen Fragen über Leben und Tod und auch über eine einfache Ziffer gibt es erstaunlich viel Lustiges und Spannendes zu erzählen. 

Am Ende war klar, wir könnten eine Woche bleiben und es würde nicht langweilig werden! 

In den Pausen und am Abend fanden alle Teilnehmer*innen bei lockerer Atmosphäre und heiterer Stimmung zusammen und genossen die Zeit für Austausch und Gespräche, gemeinsame Lagerfeuer, Musik, Tanz und Spiele. Insgesamt blicken wir auf ein wunderbares Wochenende zurück und nehmen viele schöne Erinnerungen mit. 

Text: Helena Schmidt-Rios