FÖJ bei der JBN

Dein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) in unserer  Landesstelle

Natur- und Umweltpolitische Aktivitäten zu planen und aktiv dabei zu sein sind deine Leidenschaft? Bei der Jugendorganisation BUND Naturschutz kannst du deine Begeisterung mit Gleichgesinnten teilen und ein Jahr lang die Luft des größten Jugendumweltverbands Bayern schnuppern. Ab September 2020 sind wir auf der Suche nach einer motivierten Nachwuchskraft für unser kreatives Team!

Das sind deine Aufgabenbereiche während deines FÖJ Jahres:

Du bist gerne aktiv dabei in der Planung, Organisation und Durchführung von umwelt- und erlebnispädagogischen Veranstaltungen der JBN (z. B. Kinderzeltlager, Kanutour oder bei Much & Moor, dem JBN Moor-Renaturierungs-Wochenende).

Die landesweite Vertretung und Bedeutung der JBN bündelt und strukturiert sich in den Jugendvollversammlungen, den BUND Naturschutz Delegiertenversammlungen oder den vielseitigen umweltpolitischen Aktionen und Demos. Du wirst Teil dieses Netzwerkes, kannst an fachlichen Stellungnahmen mitwirken und bist aktiv dabei in der Planung und Durchführung von politische Demos und Kampagnen.

Social Media Management (Instagram, Facebook und Twitter) ist ein wichtiger Teil der JBN Öffentlichkeitsarbeit und eine Tätigkeit, bei der du dich aktiv und kreativ einbringen kannst.

Das Projekt Weltbewusst wird aktuell von einer ehemaligen FÖJler*in geleitet. Diese konsumkritischen Stadtführungen wirst du kennenlernen und leiten.

Wiederkehrende Tätigkeiten wie: Seminarverwaltung, Mitarbeit in der Material-, Medienverwaltung, allgemeine Verwaltungstätigkeiten und Unterstützung der Referent*innen bei der landesweiten Kinder-, Müpfe- und Jugendgruppenarbeit gehören auch zu deinen Aufgaben.

On Top kannst du ihm Rahmen deines Freiwilligen ökologischen Jahres deine Jugendleitercard erwerben.

Rahmenbedingungen:

Unterkunfts- und Verpflegungspauschale werden ausbezahlt (ca. 650 €/Monat, dass setzt sich zusammen aus dem Taschengeld und einer Verpflegungspauschale), Führerschein ist erforderlich, Schwerpunktsetzung der Arbeitsfelder je nach Interessen und Fähigkeiten möglich.

Das FÖJ startet bei der JBN jedes Jahr am 01. September und endet zum 31. August des folgenden Jahres. Weiter Fragen beantwortet dir gerne Regina Kaufmann unter kaufmann@jbn.de. Sie wird auch deine Anleiterin während des FÖJ sein.

Und hier kannst du dich direkt für dein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) bewerben: https://www.foej-bayern.de/index.php?id=9

Julian Fürholzer berichtet von seinem FÖJ 2019/2020

"Ich war mir lange unsicher, was genau ich nach dem Abitur machen will. Letztlich habe ich mich für ein FÖJ bei der JBN entschieden, was rückblickend eine sehr gute Entscheidung war. In meinem ersten halben Jahr, habe ich viel über mich gelernt, viele Sachen ausprobiert und viele interessante Leute kennengelernt."

Zitat von Julian Fürholzer - FÖJ Teilnehmer an der Landesstelle der JBN 2019/20

 

 

Cilli Thalhammer berichtet von ihrem FÖJ 2018/2019

"Für mein freiwilliges ökologisches Jahr hätte ich mir keine bessere Einsatzstelle als die Landesstelle der JBN wünschen können. In meinem Freiwilligendienst habe ich viel gelernt, tolle Menschen kennengelernt und einen Verband für mein politisches Engagement gefunden. Gerne denke ich an die Erlebnisse mit der JBN zurück: Demonstrationen, Jugendvollversammlungen mit viel Austausch, die Kanufahrt und so viel mehr Veranstaltungen, aber auch lustige Zeiten im Büro mit den herzlichen Kollegen der Landesstelle. Besonders schön war für mich zu sehen, wie ich selbst mit meinen Aufgaben wachse und verantwortungsvoller und selbstständiger wurde.

Da ich während des Jahres einiges, u. a. mit meinem FÖJ-Projekt, mit WELTbewusst zu tun hatte, freute es mich umso mehr, dass ich das konsumkritische Projekt nach meinem FÖJ übernehmen durfte und so weiterhin Teil der Landesstelle bin.

Aber auch ehrenamtlich bin ich bei der JBN hängen geblieben und bin weiterhin als Teamerin bei verschiedenen Veranstaltungen dabei.

Wenn du also Lust auf ein aufregendes Jahr mit immer neuen Aufgaben hast, ist ein FÖJ in der Landesstelle der JBN der perfekte Einstieg für dein Engagement im Bereich Umweltbildung und Umweltpolitik."

Zitat von Cäcilia Thalhammer – FÖJ Teilnehmerin an der Landesstelle der JBN  2018/19

Lara Busse berichtet von ihrem FÖJ 2017/2018

"Das FÖJ bei der JBN hat mir die Vielseitigkeit der Umweltbildung näher gebracht und mich motiviert, auf dieser und auch auf politischer Ebene etwas zu bewegen.

Deshalb wollte ich auch nach meinem FÖJ bei der JBN aktiv bleiben, nahm an Veranstaltungen teil und lies mich ein halbes Jahr später zum Landesvorstand der JBN wählen."

Zitat von Lara Busse – FÖJ Teilnehmerin an der Landesstelle der JBN  2017/18