Klimabilanz von Kaffee

Was bedeutet es für Mensch und Natur, wenn wir Kaffee trinken?

Jedes Jahr trinkt der*die durchschnittliche Deutsche* 164 Liter Kaffee. Damit ist Kaffee beliebter als Bier oder Mineralwasser. Auch weltweit gehört es zu den am beliebtesten Getränken überhaupt.

Die Kaffeebohne ist das erste Produkt das in den 1970er Jahren als Fairtrade-Produkt erhältlich war. Doch wie steht es um die Klimabilanz des täglichen Kaffees?


Welchen Weg legt eine Kaffeebohne zurück?

Die Kaffeebohne, aus der ich morgens meinen Kaffee mahle, hat zumeist einen sehr langen Weg hinter sich. Kaffeebohnen werden aus weit entfernten Ländern importiert und haben daher oft mehrere 1000 Kilometer Weg hinter sich. Gewachsen ist der Kaffee wahrscheinlich in Brasilien oder in einem anderen Land im sogenannten „Kaffeegürtel“. Nur dort sind die klimatischen Bedingungen so gut, dass Kaffee optimal wachsen kann. Ungefähr ein Drittel der Kaffeebohnen, die wir in Deutschland kaufen können kommt aus Brasilien. Nehmen wir also einmal an der Kaffee, den ich zuhause im Küchenschrank stehen habe, stammt von dort. Gewachsen ist er auf einer der unzähligen Kaffeeplantagen. Von dort geht es meist mit LKWs weiter über Zwischenhändler*innen zu einer der Hafenstädte. Große Containerschiffe bringen die Bohnen als Schüttgut weiter nach Hamburg oder Bremen. Von dort weiter zur Kaffeerösterei, meist auch mit dem LKW oder Zug. Und von dort wiederum mit dem LKW in den Supermarkt.

Bei so einer langen Strecke ist es logisch, dass die Klimabilanz von der Bohne Kaffee in meinem Küchenschrank nicht allzu gut sein dürfte. So hat das Potsdam-Institut für Klimafolgeforschung errechnet, dass für eine Tasse Kaffee zwischen 59 und 101 Gramm CO2 ausgestoßen werden, im Durchschnitt sind es 80 Gramm pro Tasse. Abhängig ist die genaue Zahl vom Herkunftsland und der jeweiligen Lieferkette. Wenn man diese Zahlen auf den Pro-Kopf-Verbrauch in Deutschland hochrechnet, kommt man auf jährlich circa 105 Kilogramm CO2 pro Person und somit auf circa 8,7 Millionen Tonnen CO2 für Gesamtdeutschland.

Zusätzlich zum CO2-Ausstoß kommt auch ein sehr hoher Wasserverbrauch dazu. Eine Kaffeetasse verbraucht etwa 140 Liter virtuelles Wasser[i]. Zum Vergleich: Ein*e durchschnittliche*r Deutsche*r verbraucht etwa 123 Liter Wasser am Tag. Durch die vielen Produktionsschritte des Kaffees kommt dieser hohe Wert zu Stande. Tchibo hat in einer Untersuchung vor allem den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln als Hauptverursacher des hohen „virtuellen Wasserverbrauchs“ identifiziert. „Schon heute leiden über 2.7 Milliarden Männer, Frauen und Kinder jährlich für mindestens einen Monat unter Wassermangel“ (Kröning 2015).


Warum Fairtrade?

Der Weltmarktpreis von Kaffee schwankt ähnlich wie der von Öl oder anderen Rohstoffen sehr stark. Von diesen Schwankungen sind weniger die Großhändler als viel mehr die kleinen lokalen Bauer*innen und die Ernterhelfer*innen betroffen. Derzeit verbleiben bei „normal“ gehandelten Kaffee etwa 86 Prozent des Geldes, das ich im Supermarkt bezahle, in Deutschland. Nur 14 Prozent gehen in die Produktionsländer. Diese 14 Prozent müssen dann noch auf die einzelnen Akteure aufgeteilt werden. Somit bleiben den Erntehelfer*innen, als letztes Glied der Produktionskette, oft nur wenige Cent des Gewinnes.

Kaffee wird meistens in Handarbeit gepflückt. Die Arbeiter*innen werden üblicherweise pro Menge bezahlt. Je mehr sie also pflücken, desto mehr Geld bleibt ihnen am Ende des Tages. Das mündet meist in Kinderarbeit. Denn je mehr Menschen innerhalb einer Familie Kaffee pflücken, desto mehr Geld ist am Ende des Tages in der Haushaltskasse.

Bei Fairtrade zertifiziertem Kaffee kommen immerhin etwa 30 Prozent des Geldes im Erzeugerland an. Das ist auch nicht sehr viel, allerdings mehr als doppelt so viel wie bei „normalem“ Kaffee. Auch ist meist mit den Bauern ein fester Preis für den Kaffee vereinbart, so dass dieser nicht von den Weltmarktpreisen abhängt. Zusätzlich gibt es oft eine Erfolgsprämie. Diese wird meist nicht nur in höheren Gehältern ausgezahlt, sondern damit werden auch Infrastrukturprojekte vor Ort gefördert.


Was kann ich also tun?

  • Es gibt bereits einige Initiativen, die nachhaltigen und klimaneutralen Kaffee produzieren.
  • Beim Einkaufen auf fair gehandelten Kaffee achten
  • Den Kaffeekonsum insgesamt reduzieren. Muss jede Tasse sein?
  • Verzichtet grundsätzlich auf den Einsatz von Kaffeekapseln, Einmal-Kaffeebechern und Milch im Kaffee, da diese eine noch deutlich schlechtere Umweltbilanz haben
  • Unterstützt kleine „Eine-Welt-Läden“ bei euch vor Ort. Diese bieten oft Kaffee zu noch besseren ökologischen und sozialen Bedingungen.

[i] Virtuelles Wasser: Wasser, das bei der Produktion eines Produktes anfällt. Also die Gesamtmenge aus natürlicher Bewässerung wie Regen, der künstlichen Bewässerung, dem Wasserverbrauch bei der Weiterverarbeitung und dem „beschädigtem“ Wasser durch Pestizide o.Ä. beim Düngen.

Quellen:

66 thoughts on “Klimabilanz von Kaffee”

  1. I’ve read a few good stuff here. Definitely worth bookmarking for revisiting. I wonder how much effort you put to create such a magnificent informative site.

  2. wonderful submit, very informative. I ponder why the opposite specialists of this sector don’t understand this. You must continue your writing. I am confident, you’ve a great readers‘ base already!|

  3. I have recently started a website, the information you offer on this site has helped me tremendously. Thanks for all of your time & work. „The achievements of an organization are the results of the combined effort of each individual.“ by Vince Lombardi.

  4. When I originally commented I clicked the -Notify me when new comments are added- checkbox and now each time a comment is added I get 4 emails with the same comment. Is there any approach you may remove me from that service? Thanks!

  5. I have been browsing online more than three hours lately, yet I by no means discovered any fascinating article like yours. It is beautiful worth enough for me. In my opinion, if all website owners and bloggers made excellent content material as you did, the web will likely be a lot more useful than ever before.

  6. I together with my friends were found to be reading the good procedures from your web page then then I had an awful feeling I never expressed respect to the web blog owner for those tips. Those boys had been as a consequence very interested to read through them and have in actuality been having fun with them. Appreciate your being quite thoughtful and then for obtaining this sort of superior subjects millions of individuals are really desirous to be aware of. My sincere regret for not saying thanks to you earlier.

  7. An impressive share, I just given this onto a colleague who was doing a little analysis on this. And he in fact bought me breakfast because I found it for him.. smile. So let me reword that: Thnx for the treat! But yeah Thnkx for spending the time to discuss this, I feel strongly about it and love reading more on this topic. If possible, as you become expertise, would you mind updating your blog with more details? It is highly helpful for me. Big thumb up for this blog post!

  8. F*ckin’ amazing issues here. I’m very glad to look your post. Thank you so much and i am taking a look forward to contact you. Will you kindly drop me a e-mail?

  9. Hey just wanted to give you a quick heads up and let you know a few of the images aren’t loading properly. I’m not sure why but I think its a linking issue. I’ve tried it in two different internet browsers and both show the same results.

  10. I just could not depart your website before suggesting that I really loved the standard information a person supply in your visitors? Is going to be again regularly to investigate cross-check new posts.

  11. My programmer is trying to convince me to move to .net from PHP. I have always disliked the idea because of the expenses. But he’s tryiong none the less. I’ve been using Movable-type on a number of websites for about a year and am concerned about switching to another platform. I have heard very good things about blogengine.net. Is there a way I can import all my wordpress posts into it? Any kind of help would be really appreciated!

  12. whoah this blog is excellent i love reading your posts. Keep up the great work! You know, many people are hunting around for this info, you could aid them greatly.

  13. Simply want to say your article is as astounding. The clearness in your post is just great and i could assume you are an expert on this subject. Well with your permission let me to grab your RSS feed to keep up to date with forthcoming post. Thanks a million and please carry on the rewarding work.

  14. Good write-up, I’m normal visitor of one’s blog, maintain up the nice operate, and It is going to be a regular visitor for a lengthy time.

  15. I cling on to listening to the newscast talk about receiving free online grant applications so I have been looking around for the finest site to get one. Could you advise me please, where could i get some?

  16. obviously like your web-site however you have to take a look at the spelling on several of your posts. Many of them are rife with spelling problems and I to find it very bothersome to inform the reality nevertheless I’ll definitely come again again.

  17. Hmm it seems like your blog ate my first comment (it was super long) so I guess I’ll just sum it up what I had written and say, I’m thoroughly enjoying your blog. I as well am an aspiring blog blogger but I’m still new to everything. Do you have any suggestions for novice blog writers? I’d genuinely appreciate it.

  18. I was just looking for this information for some time. After 6 hours of continuous Googleing, finally I got it in your website. I wonder what’s the lack of Google strategy that don’t rank this kind of informative websites in top of the list. Usually the top sites are full of garbage.

  19. I loved as much as you will receive carried out proper here. The caricature is tasteful, your authored subject matter stylish. nonetheless, you command get bought an impatience over that you want be handing over the following. ill no doubt come further beforehand again as exactly the same just about a lot incessantly inside case you defend this increase.

Comments are closed.