Durchsuche unser Wissen

Zur Startseite

Mitmachen

Kinder & Müpfe

Müpfe (12-15 Jahre)

Themen

Kampagnen-Update: Klimaschutz Ja, weg mit 10H!

Rückblick auf unsere Auftaktaktion und deine Mitmach-Möglichkeiten für eine friedenssichernde Energie und den Windkraftausbau in Bayern.

15.03.2022

Markus Söder verhindert den Ausbau von Windenergie in Bayern. Sei nicht wie Markus!
Sondern setze dich mit uns für den Ausbau der Windkraft in Bayern ein!

Dafür gibt´s die aktuelle JBN-Kampagne „Klimaschutz ja, weg mit 10H!“

Bei unserer Auftaktaktion am 07.03.2022 haben wir gemeinsam mit verschiedenen bayerischen Jugendorganisationen (BDKJ, VCP, EJB, FFF, NaJu, Naturfreundejugend) und dem Rückhalt des gesamten Bayerischen Jugendrings den sofortigen Stopp der 10H-Regelung gefordert. Auch ein Team des Bayerischen Rundfunks war vor Ort, um mit unseren Aktivist*innen zu sprechen und dieses wichtige Thema auch im Namen der Jugend in die Medien zu bringen.
Noch im März soll Ministerpräsident Söder der Bundesregierung einen Plan für den Ausbau der Windkraft in Bayern vorlegen. Mit einem Windrad direkt vor der Bayerischen Staatskanzlei, dem Regierungssitz in Bayern, zeigten die Vertreter*innen von weit über 100.000 Jugendlichen, dass junge Menschen Windkraft in der bayerischen Landschaft wollen.

Wir fordern:

  • Den Stopp der 10H-Regelung für Windkraftanlagen in Bayern
  • Den Drastischen Ausbau der Windkraft in Bayern unter Berücksichtigung von einheitlichen, transparenten und klaren Kriterien für den Natur- und Artenschutz

Für die Eindämmung der Klimakrise und für Klimagerechtigkeit ist die Unabhängigkeit von fossilen Energien und damit der Ausbau von Windkraft auch in Bayern unerlässlich. Die 10H-Regelung blockiert diesen seit ca. 10 Jahren, sodass dieser in Bayern faktisch zum Erliegen gekommen ist.
Der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine verdeutlicht zudem wie wichtig es ist, dass sich Deutschland von fossilen Brennstoffen autokratischer Staaten unabhängig macht. Eine generationengerechte Eindämmung der Klimakrise kann nur mit den erneuerbaren Energien gelingen.

**Wieso ist die 10H-Regelung eigentlich ein Problem für Windkraft in Bayern?**

Wegen der 10H-Regelungreduziert sich die verfügbare Fläche für Windkraftanlagen in Bayernauf 0,05 Prozent der Gesamtfläche, da Windkraftanlagen wegen dieser Regelung einen Mindestabstand zu Wohngebäuden vom 10-fachen ihrer Höhe einhalten müssen. Nicht annähernd genug Fläche für eine Energiewende!

Klimaschutz muss auch auf Landesebene – für eine lebenswerte Zukunft aller jungen Menschen – Priorität haben. Deswegen machen wir JETZT Druck und zeigen, dass wir für den Klimaschutz und die Kippung der 10H-Regelung sind!

Dafür setzen wir uns in der nächsten Zeit im BUND Naturschutz, aber auch im Bayerischen Jugendring für den Ausbau von Windkraft und den Stopp von 10H ein. Auch bei der JVV werden wir das Thema mit einem Antrag diskutieren.

**Du willst dich mit uns engagieren?**

Schreibe eine Mail an Lissi unter kornell@jbn.de oder komm zur JVV und lege mit uns die Zukunft des Themas Windenergie in der JBN fest! Wir freuen uns auf dich!

Unterstütze die Kampagne auf Twitter! #KlimaschutzJaWegmit10H

Sei nicht wie Markus!

Tagge auf Twitter Markus Söder und fordere unter dem Hashtag #KlimaschutzJaWegmit10H , dass die Regelung endlich abgeschafft wird!