Spielebörse

Eulenblick

  • Kategorien:
  • Corona geeignet, Wahrnehmung, Wald, Wiese
  • Dauer:
  • 5 - 10 Min
  • Ziel:
  • Achtsamkeit, innere Ruhe und Verbundenheit
  • Material:
  • nichts, evtl. Sitzunterlage

Spähe wie eine Eule und betrachte dein Umfeld einmal anders.

Stell dir vor, du biste eine Eule und spähst, ohne dich zu bewegen, dein Umfeld nach potenzieller Beute ab. Dazu suchst du dir einen Platz, auf dem du einen guten Ausblick hast und setze dich in den Schneidersitz mit den Händen im Schoß oder auf den Knien. Deine Augen sind geöffnet und du schaust abwechselnd von links nach rechts. Nur deine Augen bewegen sich, der Rest deines Körpers ist, wie bei einer Eule auf Beutesuche, absolut unbewegt. Um dabei ganz ruhig zu werden, kannst du die Augenbewegung deinem Atem anpassen und links langsam einatmen und rechts langsam ausatmen. Danach schließe deinen Augen und schaue gedanklich auf deine Stirn um nachzuspüren.

Abwandlung: Eulenkreisen

Eine Eule kann den Kopf um 270°, also einen ¾ Kreis drehen. Soweit schaffen wir das zwar nicht, aber du kannst es mit 180° probieren. Sitze wieder im Schneidersitz, deine Hände im Schoß oder auf den Knien und beginne dein Kopf ganz langsam und achtsam (das ist sehr wichtig, um deine Halswirbelsäule zu schonen) von links nach rechts zu bewegen. Schaue, ob du in deiner Umgebung Bewegungen wahrnehmen kannst. So erweiterst du den Radius deines Blickfeldes, wie eine Eule. Danach schließe wieder die Augen, schaue gedanklich auf den Punkt zwischen deinen Augenbrauen und spüre nach. Wenn du möchtest kann du die Gedankenreise anschließen und dir statt einem Baum eine Eule vorstellen.