Spielebörse

Admiralszug

  • Kategorien:
  • Wald, Warm Up, Wiese
  • Ziel:
  • Kennenlernen von Überwinterungs-Strategien
  • Material:
  • 2 Seile oder einfach die Start- und Endlinien mit dem Schuh in den Boden ritzen

Was macht der Admirals-Falter im Winter. Und was für Gefahren lauern auf ihn bei seiner Alpenüberquerung. Bei Spiel und Spaß bleibt bestimmt was im lebendigen Gedächtnis.

Könnt ihr euch vorstellen, dass ein kleiner Falter wie der Admiralsfalter es den Vögeln gleichtut, und wie diese in den Süden ziehen?

Ja, er fliegt über die Alpen in den Mittelmeerraum, und an manchen Alpenpässen gibt es regelrechte „Admiralstage“.

Der Admiral ist ein Wanderfalter: zwischen Mai und Juni kommt er aus Südeuropa nach Mitteleuropa, legt Eier ab und bildet 1-2 Generationen aus. Im Herbst wandert er wieder in den Süden. Sein Zug ist nicht ungefährlich, denn viele Gefahren lauern.

Auf einem breiten Waldweg werden zwei Grundlinien im Abstand von 20 m markiert. An der Startlinie stehen die Admirale und laufen auf ein Zeichen hin los Richtung Süden (Ziellinie). Dabei müssen sie aber an einem Fänger (Gefahr) vorbei, der in der Mitte wartet und die Schmetterlinge fängt. Wer berührt wurde, erstarrt an genau der Stelle und darf beim nächsten Durchgang mit fangen, dabei muss er/sie jedoch an genau der Stelle stehenbleiben, ohne den Paltz zu verlassen.

Welcher Admiral wird zuletzt abgeschlagen und schafft es am besten in den Süden?

Gefahren können sein:

  • Gegen eine Autowindschutzscheibe geflogen
  • Zu spät Abends losgeflogen und von einer Fledermaus erwischt
  • Starker Sturm am Pass
  • Rast gemacht um sich an einer Fallbirne auf dem Weg aufzutanken und dabei überfahren