Dritte-Startbahn-Stoppen

Youtube Video der JBN: Dritte Startbahn Stewardess

Die Jugendorganisation BUND Naturschutz hat am vergangen Dienstag den 24.4.2012 ihr Youtube-Video gegen die Dritte Startbahn online gestellt und schon am ersten Tag tausend Clicks erreicht. Das ist ein enormer Erfolg und ein ermutigendes Zeichen! Vielen Dank an alle Unterstützer und Freunde der Satire!

Hier gehts zur ganzen Nachricht: Stewardessen gegen die dritte Startbahn: 1.000 Clicks am ersten Tag

Demo am 29.10.2011 ab 10:00 Münchner Marienplatz

Den Bericht zur Demo kannst du in unseren Nachricht: 10.000 gegen die 3. Startbahn nachlesen. 

Bayerns größten Klimakiller nicht ausbauen!

Keine 3. Startbahn - Aktionsbündnis aufgeMUCkt

Bayerns größter Klimakiller darf nicht ausgebaut werden! Dieses Forderung steht für die Jugendorganisation BUND Naturschutz (JBN) seit vielen Jahren fest. Und obwohl wir diese Forderung oft und klar vorgetragen haben, fanden wir dennoch kein Gehör. Aber was will man von der Politik nach Kopenhagen auch noch erwarten? – Deshalb Protest!

Denn die Höhe der Klimalasten welche dem Flughafen München zuzurechnen sind, umfassen mittlerweile 10 Millionen Tonnen CO²-Äquivalten pro Jahr. Damit produziert der Münchner Flughafen allein jedes Jahr so viele schädliche Treibhausgase wie der gesamte Freistaat Bayern mit all seinen Einwohnern in eineinhalb Monaten. Um die Emissionen des Flughafens auszugleichen müsste man jedes Jahr einen Buchenwald in der Fläche Mittelfrankens anpflanzen. Und trotzdem soll der Flughafen ausgebaut werden. Damit noch mehr Flugverkehr entsteht und damit der Flughafen München dem Weltklima noch mehr zusetzt.

Für die heutige Jugend ist dies nicht tragbar. Schon heute beobachten wir den Klimawandel mit großer Sorge. Hungersnöte, Kriege um Wasser und der Anstieg des Meeresspiegels sind nur drei der zentralen Gefahren die mit dem Klimawandel einhergehen. Leider versagt die Politik seit Jahren systematisch, wenn es um konkrete Beschlüsse für den Klimaschutz geht. Daher sind wir gefragt. Wir alle! Mach bei unserer Papierflieger-Kampagne mit!   

Und dabei ist der Bedarf für den Ausbau des Flughafens geschönt und wird künstlich geschaffen. Denn der Flughafen ist mit seinen zwei Landebahnen noch nicht an der Leistungsgrenze angelangt und es ist auch nicht abzusehen, dass er diese erreichen wird. Einzig wenn der Flughafen als Drehkreuz fungiert und Fluggäste aus der ganzen Welt in München landen, umsteigen und wieder starten, wird der Bedarf für eine dritte Landebahn vorstellbar. Aber von einem zusätzlichen Drehkreuz neben Frankfurt hat niemand etwas. Es gibt deswegen keine Wertschöpfung in der Region oder in München, keinen zusätzlichen Tourismus in Bayern und auch keine bessere Anbindung für Bayerische Fluggäste. Es gibt nur mehr Emissionen. 

Daher lautet unser Fazit: Eine 3. Startbahn ist unnötig, rücksichtslos, verantwortungslos und umweltzerstörend!

Download:

Papierflieger herunterladen und an MitschülerInnen, KommolitonInnen, FeundInnen, ArbeitskollegInnen und Bekannte verschicken!
Studien zum Flugverkehr in Deutschland und  zur dritten Startbahn.
Beschluss des Bayerischen Jugendrings gegen die 3. Startbahn

News zur dritten Startbahn


Die letzten Nachrichten der JBN zum Thema: Dritte Startbahn am Flughafen München.

Zum News-Archiv


Alle Nachrichten der letzten Jahre sind in unserem News-Archiv abgelegt. Viel Vergnügen beim Schmökern!