Wir haben Agrarindustrie satt – Einladung zur Großdemo am 19.01.2013 in Berlin

17.12.2012 – Wie bereits angekündigt startet die JBN 2013 gleich voll durch – wir fahren am 18. Januar nach Berlin zur Großdemo gegen die Agrarindustrie unter dem Titel: „Wir haben es satt!“. Wir werden mit einem eigenen Bus von München über Nürnberg nach Berlin fahren und haben 50 Plätze frei für JBNler und JBNlerinnen, für FÖJler und FÖJlerinnen, für Freunde und Aktive.

Wir haben es satt 2013 - jbn.de

Bitte gebt an eure Müpfegruppen diese Einladung und die wichtigen Infos weiter - danke!
Anmelden kann man sich bis Freitag, 11.01.2013 unter: info@jbn.de !

Die wichtigsten Daten:
•    Der JBN-Bus fährt von Freitag, 18. Januar bis Sonntag, 20. Januar
•    Übernachtung voraussichtlich zusammen mit allen BUNDjugend Leuten in einer Schule
•    Rückfahrt aus Berlin am Sonntagvormittag, sodass wir am frühen Abend in Nürnberg und anschließend in München wieder ankommen
•    Unsere Treffpunkte und weitere Details erhaltet ihr nach Anmeldung

Mit  50 Euro Teilnahmegebühr seid ihr dabei – inklusive Busfahrten, Übernachtung, Frühstück und einem Essen bei der Protesttafel mit Live-Musik!

Worum geht´s nochmal?
Während der Messe „Grüne Woche“ in Berlin treffen sich am 19. Januar 2013 Landwirtschaftsminister aus aller Welt und internationale Agrarkonzerne auf Einladung der Bundesregierung, um die Industrialisierung der Landwirtschaft voranzutreiben.
Doch die Agrarindustrie - de facto Monsanto, Müller-Milch, BASF und Co.- ist verantwortlich für Gentechnik im Essen, Tierfabriken sowie die Verschärfung des Klimawandels und der Hungerkrisen.
Und genau das wird von EU und Bundesregierung jedes Jahr mit milliardenschweren Subventionen gefördert.
Diese Agrarpolitik haben wir satt! Gemeinsam mit vielen anderen, Bauern-, Tierschutz-, Umwelt- und Verbrauerschutzverbänden  gehen wir von der BUNDjugend und der JBN daher am 19.01.2013 in Berlin auf die Straße!


Vorläufiger Ablauf:
•    Während der Hinfahrt wird es noch einen inhaltlichen Input vom Landesvorstand der JBN und einen Film zum Thema geben.
•    Auf der Demo selbst werden wir unter dem Motto „Die BUNDjugend kocht“ einen gemeinsamen Demozug bilden, unsere Samba-Trommeln dröhnen lassen und ein Theaterstück (Monsanto versus Tiere, Lebensmittel und Co.) aufführen.
•    Anschließend werden wir an der Protesttafel „Teller statt Tonne“ mit Live-Musik teilnehmen, bei der wir eine Protest-Suppe aus ungenormtem Gemüse verspeisen werden.

Die offizielle Homepage mit dem aktuellen Stand zur Demo und weiteren Infos ist www.wir-haben-es-satt.de .

Wir freuen uns schon auf ein tolles Wochenende mit euch!

Herzliche Grüße,

Jugendorganisation Bund Naturschutz


Kurt Heine              und        Alina Lachmann
Geschäftsführer JBN                FÖJ-Teilnehmerin der JBN