Urlaub vor der Haustür

16.07.2020 – Sommerferien als Chance für kreative Aktionen in der Sommerpause Abenteuer vor der Haustür und die Gelegenheit für euer Erlebnis mit eurer Kindergruppe.

In den vergangenen Jahren habt ihr in den Sommerferien häufig Sommerpause mit euren JBN Kinder- und Müpfegruppen gemacht. Dieses Jahr kann das anders sein, da viele Kinder zu Hause bleiben und ihr vielleicht Gruppenstunden bzw. Aktivitäten für Kinder und Müpfe in den Sommerferien anbieten wollt. Viele von uns erinnern sich an nicht endende Ferien, gefühlt unendlich viel Zeit, kreative Ideen und tolle Abenteuer direkt vor unserer Haustür. Das ist diese Jahr wieder möglich und wir können die Chance nutzen, um eine unvergessliche, prägende Zeit für uns selbst und viele Kinder zu erleben. Denkt dabei an eure Kindergruppe, aber auch an Kinder der Umgebung. Dies bietet auch Gelegenheit, geflüchtete Kinder neu zu integrieren. Nach den aktuellen Bestimmungen sind hierbei auch Outdoor Übernachtungen erlaubt. Die lokale BN Orts- oder Kreisgruppe bewirbt eure Veranstaltungen bestimmt gerne.

Dazu haben wir einen kleinen Bonus für euch anzubieten:

Der Bayrische Jugendring (BJR) startet ein Sonderprogramm zur Förderung von Ferienprogrammen für Kinder der Schulklassen 1 bis 6 von bis zu 2.000 € Personalkosten und bis zu 200 € Sachkosten. Dabei muss es sich nicht um Kinder der JBN-Kindergruppe handeln. Bezüglich der Personalkosten seid ihr im Antrag flexibel. Es dürfen maximal 2000 € für das an der Betreuung beteiligte Personal pro Kleingruppe von 6 bis 12 Kindern beantragt werden. Achtet dabei auf die Versteuerung, je nachdem, ob ihr auf Honorar- oder Ehrenamts-Basis fungiert. Als „Ehrenamtler“ darf eine steuerfreie Aufwandsentschädigung von max. 2400 € pro Jahr eingenommen werden.

Zudem gilt zu beachten, dass das Ferienprogramm von der 2. bis zur letzten Sommerferienwoche förderfähig ist und die Betreuung von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 16 Uhr abgedeckt sein muss. Das Ferienangebot muss mindestens eine Woche, im angegebenen Zeitraum sein. Je nach Sonderbetreuungs-Bedarf, den die Kommunen dem Kultusministerium melden, werden die Anträge bewilligt.

  • Antragsteller seid ihr mit euren Kontaktdaten als Funktion der Kindergruppen-LeiterIn
  • Träger wäre demnach: Jugendorganisation BUND Naturschutz e.V., Kindergruppe XY,
  • Kontodaten von eurem Gruppenkonto.
  • Zudem braucht ihr ein erweitertes Führungszeugnis.

Eine Bestätigung der JBN Landesebene, also durch uns, braucht der BJR nicht.

Weitere Details zum Sonderprogramm gibt es hier: https://www.bjr.de/service/ferienportal.html

Der Antrag beinhaltet eine kurze Beschreibung eure Vorhabens, dass sieht jedoch sehr übersichtlich aus, siehe: https://www.bjr.de/index.php?id=1633&no_cache=1

Und nun einige Ideen für euer Ferienprogramm:

  • Eine Outdoor Übernachtung ohne Zelt, Survival- und Wildnis-Training
  • Kreative und offene Tages- oder Wochenveranstaltungen; die Kinder in eurer Umgebung und bestimmt auch viele Eltern können genau das brauchen.

Spiel-Ideen für vor der Haustür:

o   Spuren-Suche, bspw. entlang eines Seiles im Wald oder auf der Wiese Spuren und Hinterlassenschaften von Tieren und der Natur verstecken. Die Kinder gehen einer nach dem anderen am Seil entlang und suchen die Spuren. Am Ende dürfen die Kinder die Spuren eins nach dem anderen aufsammeln und auf einem weißen Tuch verteilen. Nun folgen die Geschichten zu den Spuren.

o   Outdoor-Übernachtung, jeder baut aus Stöcken sein eigenes kleines Natur-Zelt

o   Naturbingo im Eierkarton oder jeder malt oder schreibt 4x4 Dinge auf ein Blatt Papier, der andere sammelt die aufgemalten/-geschriebenen Dinge des einen und anders herum. So lernen wir mit Spiel und Spaß die Artenvielfalt vor der Haustüre kennen. Lebewesen werden immer wieder behutsam an den Platz gesetzt, wo sie herstammen. Dankeschön J

o   „Suche-Finde“: Natur-Gegenstände auf ein weißes Tuch legen, alle dürfen sich die Gegenstände kurz anschauen und aus geht’s zur Such-Aktion. Alle Kinder sollen die Gleichen Dinge finden und dazu legen. Dann ist der nächste dran.

o   Aktion mit der Kindergruppe oder Freund*innen planen, Presse organisieren und ab geht’s in die Welt der Aktionen. Zum Beispiel:

§  Plastik-Aktion: Müllmonster auf Gemeindeplatz aufbauen, als  Plastikdetektive oder Plastik-Botschafter eine Aufräumaktion im Park starten. Sendet uns Fotos davon und ab geht’s auf die JBN Homepage

§  Klima-Projekt, hierzu gibt es momentan auch einen Wettbewerb, siehe: http://www.climateproject.de/der-wettbewerb

§  Besprecht mit euren Kindern/Müpfen, was sich in eurem Umfeld/Umwelt verändert hat, z.B. weniger Kondensstreifen am Himmel, gespürt bessere Luftwerte. Überlegt, wie ihr dazu beitragen könnt, diese positiven Begleiterscheinungen auch in Zukunft aufrecht zu halten.

§  Beiträge zur Artenvielfalt, wie Samenbomben basten, Bienenhotel bauen, Steinhaufen schichten

Regionale Angebote- Beispielsweise:

o   Das Naturschutz- und Jugendzentrum Wartaweil am Ammersee bietet Ferienprogramme mit Halbtagesveranstaltungen zu Bibern, Wölfen Wasser, Flößen, Baumklettern: https://www.bund-naturschutz.de/umweltbildung/oekostationen/wartaweil.html und ein virtuelles Kinder Klima Camp von 31.8.-4.9.20, mehr Infos bei Birgit Geurden, birgit.geurden@bund-naturschutz.de, Tel. 08152-39900-22

o   Takatuka Umweltbildungsschiff des BN in Deggendorf https://deggendorf.bund-naturschutz.de/angebote-fuer-kinder-jugendliche/umweltbildungsschiff-takatuka.html

o   https://jugendsiedlung-hochland.de/jugendbildungsstaette/ferienprogramm/