Klimaschutz als zentrales Argument des BUND Naturschutz im Startbahn Prozess

13.01.2014 – Nach fast einem Jahr Verhandlung über die Rechtmäßigkeit der geplanten dritten Startbahn des Flughafens Münch vor dem bayerischen Verwaltungsgericht steht in den kommenden Wochen das Urteil an. Als am vergangenen Mittwoch die Kläger ihre Schlussplädoyers hielten, sparte Hubert Weiger (Vorsitzender des BUND Naturschutz) nicht an deutlichen Worten zum Klimaschutz nicht fehlen.

Dem Schlussplädoyers stellte Hubert Weiger den Klimaschutz voran. Deutlich kritisierte der Vorsitzende des BUND Naturschutz vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichts Inkonsequenz einer Klimaschutzpolitik, die zum einen kräftige Einsparungen fordert auf der anderen Seite aber den größten singulären Klimakiller in Bayern ausbaut.

Auszüge aus dem Schlussplädoyer von Hubert Weiger:

„Derzeit entfallen rd. ein Drittel des gesamten Endenergieverbrauchs und der CO2-Emissionen in Bayern auf den Verkehrsbereich. Eine wesentliche Aufgabe muss daher darin bestehen, den Energieverbrauch und die damit verbundenen Emissionen deutlich zu senken.“ - Bayerisches Enegiekonzept Energie innovativ, 2011, aus dem Schlussplädoyer von Prof. Dr. Hubert Weiger

„Der Flugverkehr gehört ganz sicher nicht zu den umweltfreundlichsten und energie-effizientesten Verkehrsträgern – im Gegenteil! Ein 3. Bahn würde 590.000 Flugbewegungen jährlich ermöglichen (2013: 379.107) Flugbewegungen“ - Aus dem Schlussplädoyer Prof. Dr. Hubert Weiger

Klimaschutz als Generationengerechtigkeit

Gerade die Jugendorganisation Bund Naturschutz hatte sich im Protest gegen den Bau der dritten Startbahn den Klimaschutz als das zentrale Argument fokussiert. Für die kommenden Generationen verdüstern sich die Aussichten auf eine stabile Klimaentwicklung, die unter 2 Grad Erderwärmung liegen. Klimaschutz wird so immer mehr eine Frage der Generationengerechtigkeit. Wer den eigenen Enkelkindern heute eine lebenswerte Welt hinterlassen will, und nicht auf deren Kosten leben will, muss heute konsequent umsteuern!

Weiterführende Information:

Auf dem Blog von Christine Margraf findet sich eine umfassenden Darstellung der Schlussplädoyers des BUND Naturschutz.