JBN Corona Update - Kinder- und Jugendarbeit wieder eingeschränkt möglich

16.03.2021 – Seit gestern, 15.03.2021 ist außerschulische Kinder- und Jugendarbeit, und somit JBN Kinder- und Müpfegruppenarbeit wieder eingeschränkt möglich.

Allerdings ist die Corona-Situation weiterhin ernst und die Entwicklung der Pandemie schwer einschätzbar. Wenn ihr Gruppenstunden durchführt, gehen wir davon aus, dass ihr das beigelegte JBN Gesundheitsschutz- und Hygienekonzept umsetzt. Wir werden euch informieren sobald sich der rechtliche Rahmen ändert. Bis dahin gelten die hier und im Anhang beschriebenen Bestimmungen.

Wir haben gestern vom Bayrischen Jugendring und vom Bayr. Staatsministerium die Bestätigung erhalten, dass außerschulische Bildungsangebote, § 20 Abs. 2 der 12. BayIfSMV https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-171/ ab dem 15. März 2021 inzidenzabhängig in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 in Präsenzform unter bestimmten Hygienemaßnahmen wieder stattfinden können.

Bitte prüft, ob in eurem jeweiligen Landkreis / eurer kreisfreien Stadt die Voraussetzungen – 7-Tage-Inzidenz unter 100 – für außerschulische Bildungsangebote in Präsenz (noch) vorliegen. Für die Einstufung ist die jeweilige Kreisverwaltungsbehörde zuständig. Bitte informiert euch selbst regelmäßig über die aktuellen Regelungen bei euch vor Ort.

Wir hoffen, dass in vielen Landkreisen die Inzidenzwerte weiter sinken, damit bald wieder alle Kinder- oder Müpfegruppe durch die Natur streifen und sie mit allen Sinnen erleben können. Für eure „JBN Kinder“ ist es, wenn möglich, natürlich sehr wertvoll wieder gemeinsam mit Freunden in der Gruppe die „Frühlingsnatur“ zu entdecken. Unser Newsletter mit Anregungen und Ideen für die kommende Zeit folgt noch diese Woche.

Wir bitten euch, wenn möglich, die Gruppenstunden im Freien zu halten. Offiziell ist es auch in Innenräumen erlaubt. Die Teilnehmerzahl ist offiziell nicht beschränkt.

Dem Anhang beigelegt sind folgende überarbeitete Vorlagen:

  • Das JBN Gesundheitsschutz- und Hygienekonzept: leitet dieses Konzept bitte an die Eltern weiter. Das Konzept ist auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen (es muss nicht im Vorfeld vorgezeigt werden).
  • Die Teilnehmer*innen Liste:  die Liste muss für jede Gruppenstunde vier Wochen in einem verschlossenen Umschlag aufgrund von Datenschutz-Belangen für evtl. Rückfragen des Gesundheitsamtes aufbewahrt werden
  • Das Piktogramm mit Regeln während der Gruppenstunde: Abstand 1,5m, Husten & Niesen in die Armbeuge, Hände waschen (mind. 30 Sek.) usw. zum Aufhängen in der Gruppenstunde


Die Empfehlungen vom Bayrischen Jugendrings (BJR) vom 13.03.2021 für die Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzepts in der Jugendarbeit nach § 85 Abs. 2 Nr.1 SGB VIII, nach denen wir das beiliegende JBN Gesundheitsschutz- und Hygienekonzept erstellt haben, findet ihr unter: https://www.bjr.de/fileadmin/redaktion/allgemein/Corona/2021-03-13_Empfehlung_Hygienekonzept_final.pdf
 
Aktuelle Informationen zur Jugendarbeit in „Corona-Zeiten“ findet ihr auf der Homepage des BJR: https://www.bjr.de/service/umgang-mit-corona-virus-sars-cov-2.html

Wichtig ist, nach wie vor sicherzustellen, dass Personen die COVID-19 kompatible Symptome (respiratorische Symptome jeder Schwere, unspezifische Allgemeinsymptome, Geruchs- und/oder Geschmacksbeeinträchtigungen) und/oder nachweislichem Kontakt zu COVID-19-Erkrankten innerhalb der letzten 14 Tage hatten, nicht an der Gruppenstunde teilnehmen können.

Wichtige Dokumente:
Gesundheitsschutz und Hygienekonzept der JBN

JBN-Piktogramm zum Thema Hygiene
JBN Teilnehmer*innen Liste Corona