Erlebnisbericht: Kautour auf dem Regen 2019!

24.06.2019 – Vom 16. - 19.06. paddelten rund 20 junge Menschen den Regen flussabwärts. Die Teilnehmerinnen Franziska und Carina verfassten einen Erlebnisbericht über die Kanutour.

Kanutour auf dem Regen - 2019! Foto: Anton Rothgängel / JBN

Nach dem starken Regen am Sonntagvormittag waren wir alle gut am Reichenbacher Zeltplatz angekommen. Nach kurzer Begrüßung bauten wir unsere Nachtlager auf und kurz darauf gab es erstmal Mittagessen. Danach hatten die Teamer noch einige Workshops für uns vorbereitet. Den Abend verbrachten wir bei Lagerfeuer mit Gesang und Stockbrot. Natürlich durften auch die, die draußen schlafen wollten, unter freiem Himmel auf Planen übernachten.

Am nächsten Tag ging es dann direkt los mit dem Kanu 8,3 Kilometer flussabwärts in Richtung Nittenau. Kaum angekommen, hieß es wieder Zelte aufbauen. Da an den Campingplatz ein Freibad grenzte ging es für die Teilnehmer in das Wasser. Nach dem vegetarischen Abendessen, das mit einem Abspülsong beendet wurde, haben die Teamer für uns eine Schnitzeljagd vorbereitet. Nach Finden des Schatzes ging es sofort auf die Planen, um unter scheinendem Vollmond einzuschlafen, denn am darauffolgenden Tag hatten wir eine Strecke von 18,5 Kilometern in Richtung Ramspau zu bewältigen. Da man mittlerweile merkte, dass durch die Hitze, den Sport und das Aufbauen große Erschöpfung vorhanden war, erfrischten sich alle mit einem Sprung in das angenehm kühle Wasser des Regens.

Danach gab es das letzte Abendessen und am nächsten Morgen fuhren wir unsere letzte Etappe von 10 km. Das Ziel war Zeitlarn. Davor jedoch mussten die Zelte und das Gepäck so schnell wie möglich abgebaut und verstaut werden. Aber für das Frühstück blieb viel Zeit. Als alles erledigt war ging es weiter auf das Wasser. Nach ca. 5 Stunden sind wir alle in Zeitlarn angekommen. Der Abschied fiel allen schwer, aber zum Glück bietet die Jugendorganisation Bund Naturschutz (JBN) noch weitere Veranstaltungen an, bei denen wir uns wieder treffen können. Da wir uns alle schon länger kannten und wie eine kleine Familie geworden sind, wissen wir dass dies Freundschaft ewig hält und wir uns alle wiedersehen werden. Spätestens bei Kamera Läuft im Oktober!

 

Insgesamt hatten wir alle wunderbare Erlebnisse, bildeten ein super Team und hatten viel zu lachen. Wir haben gelernt, dass es nicht viel im Leben braucht um glücklich zu sein. Nur ein paar Freunde, die Natur und den Mut Neues zu erleben!

Text: Franziska Hlasek + Carina Wieser
Foto: Anton Rothgängel / JBN